down loads 1.jpg

Wir leben Schule mit Kopf, Herz und Hand.   

Im täglichen Miteinander sind uns reformpädagogische Grundsätze sehr wichtig!

  • Schule ist Freiheit
  • Schule ist Lebensgemeinschaft
  • Prinzip der natürlichen Entwicklung
  • Betonung der Schüleraktivität
  • Eigenverantwortung der Schüler
  • Lebensbezogenheit von Schule
  • Ganzheitliche Bildung

Das Schulleben findet in altersgemischten Stammgruppen statt. Dabei kommen die vier Bildungsgrundformen des Jenaplans zum Tragen: Gespräch, Spiel, Arbeit und Feier.


Weitere Informationen finden Sie unter:
 jenaplan-heute.de

73.jpg

Wir pflegen in unserer Schule eine Gesprächskultur in vielfältigen Formen:    

  • Kreisgespräche    
  • Unterrichtsgespräche
  • Vorträge
  • Präsentationen
  • Wochenabschlussgespräche
  • Elterngespräche
  • Lernentwicklungsgespräche
81.jpgDas Spiel nimmt eine besondere Rolle beim Lernen ein. In seiner Lebendigkeit erfährt ein Kind hierbei die Entwicklung seiner eigenen Kreativität und übt sich in der Toleranz gegenüber anderen. Spiele findet man bei uns in unterschiedlichen Varianten:
  • Gesellschaftsspiele
  • Lernspiele
  • Rollenspiele
  • Konstruktionsspiele
  • Freies Spiel
  • Sportspiele
  • Theaterspiel
 

 Friedensgebet.jpg 

Jede Woche beginnt mit einem Montagmorgenkreis der gesamten Schulgemeinschaft im Feierraum.  Auch kleinere Feiern innerhalb der Stammgruppe, wie z.B. Geburtstagkreise und Schuljahresabschlüsse, tragen zum WIR- Gefühl der Gruppe bei. Auch Gottesdienste und Andachten sind Feiern. Adventsbasteln, Fasching und Sommerfest bildet weitere Höhepunkte eines Schuljahres.

44.jpgAn unserer Schule bieten wir den Schülern verschiedene Formen und Gruppen des Lernens an, um den Gedanken der Schulgemeinschaft durchlässig widerzuspiegeln.  

  • Kursarbeit
  • Stammguppendienste
  • Werkstattarbeit
  • Projektarbeit
  • Tages- und Wochenplanarbeit
  • Stationsarbeit
  • Lernzeit

letzte Änderung: 22.08.2019